Zurück zur Startseite

07.03.2017

Bezirksbürgermeisterin Pohle für zügige Fertigstellung des Zentrums "Am Anger"

Zentrum "Am Anger"

Der nördliche, fertiggestellte Teil des neuen Zentrums "Am Anger"

Die Marzahn-Hellersdorfer Bezirksbürgermeisterin der LINKEN Dagmar Pohle kümmert sich darum, dass das neue Marzahner Einkaufszentrum „Am Anger“ zügig fertiggestellt wird. Das geht aus ihrer Antwort auf eine Anfrage des wirtschaftspolitischen Sprechers der Linksfraktion Jens Braumann hervor.

Der nördliche Teil des Ensembles mit der Apotheke und Ärzten ist bereits fertig. Dort wo der südliche Teil der Anlage entstehen wird, befindet sich nach dem Abriss der alten Gebäude derzeitig nur eine sandige Brache. Laut Medienberichten soll das Zentrum erst im Jahr 2018 fertiggestellt sein - ein Jahr später als geplant. Anwohner*innen äußerten mir gegenüber bereits ihren Unmut über diesen Anblick und haben die berechtigte Sorge, dass die Freifläche als Parkplatz missbraucht wird.

Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle teilte nun mit, dass laut Baugenehmigung der Kaiser’s-Markt in den Neubau des Nahversorgungszentrums „Am Anger“ umziehen wird. Das dann leerstehende Gebäude befindet sich nach der Übernahme von Kaiser’s Tengelmann durch Edeka im Eigentum von Edeka. Möglich wäre, dass dort ein Netto-Markt eröffnet, da Netto zur Edeka-Gruppe gehört, so Pohle. Da Edeka viele ehemalige Kaiser’s-Märkte an Rewe weiterveräußert, ist noch unklar, ob im neuen Gebäude letztendlich ein Edeka-Markt oder ein Rewe-Markt entsteht. Das Bezirksamt werde sich dazu mit Edeka in Verbindung setzen.