Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Praktikumsbericht: Henrik Hanßen

Ich bin Henrik, Schüler der Internationalen Lomonossow-Schule, und habe vom 11.01.2021 bis zum 22.01.2021 ein Praktikum im Abgeordnetenbüro von Regina Kittler und Dr. Manuela Schmidt absolviert.

Am ersten Tag habe ich im Büro an einer Dienstberatung teilgenommen. Dort ging es um verschiedene Veranstaltungen, unter anderem um ein Balkonkonzert.  Danach habe ich mit Steffen Ostehr, meinem Betreuer, besprochen, wie das Praktikum ablaufen soll. Anschließend ging ich ins Homeoffice, um Recherche über einen Bildungscampus in Mahlsdorf zu betreiben.

Am nächsten Tag habe ich mir zwei Reden aus der Plenarsitzung vom 7. Januar angesehen. Eine von Carsten Schatz und eine von Regina Kittler. In der Rede von Carsten Schatz ging es unter anderem darum, dass Impfstoffe global schnell verfügbar sein müssen. Weiter forderte er, dass Bezieher*innen von Hartz IV und Grundrente einen Zuschlag von mindestens 100 € bekommen. Regina Kittler setzte sich in ihrer Rede dafür ein, dass die Schulen weiter geschlossen bleiben, um Lehrer*innen und Schüler*innen zu schützen. Danach habe ich an einer Fraktionssitzung der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus per Zoom teilgenommen. Dort ging es vor allem um die Corona-Impfungen.

Der nächste Tag war besonders interessant. Paul Lehmann, ein weiterer Mitarbeiter der Abgeordneten, hat mir gezeigt, wo das Zubehör für Infostände, aber auch Plakate, Flaggen usw. im Wahlkreisbüro gelagert werden. Ich habe auch das Büro von Petra Pau gesehen. Außerdem konnte ich zusehen, wie Fotos von Politikern gemacht werden und wie ein Video zum Thema Bürgerhaushalt entstanden ist. Ich wurde sogar selbst interviewt.

Am Donnerstag, den 14. Januar habe ich mir die Plenarsitzung des Abgeordnetenhauses angeschaut. Dort ging es unter anderem um das Deutsche Kaiserreich, im Zusammenhang mit einem Antrag, der diskutiert, jedoch abgelehnt wurde. Für mich als Geschichtsinteressierten war das interessant.

Am Freitag, den 15. Januar, haben wir Flyer zum Thema Bürgerhaushalt verteilt. Mir hat das gefallen. Danach habe ich bei einer Sitzung der AG Bezirke zugeschaut. Am Montag der zweiten Woche hat Thomas Braune mir das Rathaus Marzahn und das Fraktionsbüro im Rathaus gezeigt. Im Anschluss habe ich den Ausschuss für kulturelle Angelegenheiten und die Fraktionssitzung der BVV-Fraktion verfolgt.

Ein weiteres Highlight war für mich am Dienstag einen Text in die russische Sprache zu übersetzen. Der wird dann auf einem Flyer gedruckt. Anschließend habe ich in einem Text zum „Wahlalter 16“ Stellung genommen. Am Mittwoch habe ich den Hauptausschuss im Abgeordnetenhaus und den Jugendhilfeausschuss des Bezirks verfolgt. Am Donnerstag folgte der Ausschuss für Bildung und Jugend und die Bezirksverordnetenversammlung.  Das meiste am Praktikum hat mir gefallen.

Ich möchte mich herzlichst bei Herrn Ostehr, Herrn Lehmann, Herrn Braune, Frau Richter-Kastschajewa, Herrn Tielebein und vor allem bei Regina Kittler und Dr. Manuela Schmidt für den guten Einblick in die Arbeit einer Abgeordneten bedanken.


Kontakt im Wahlkreis:

Helene-Weigel-Platz 7, 12681 Berlin

Der Eingang befindet sich auf der Seite der Ladenpassage links neben dem Friseur (Fahrstuhl oder Treppe ins 1. OG)

Aufrund der Corona-Pandemie bleibt das Abgeordnetenbüro vorerst geschlossen. In dringenden Fällen sind wir telefonisch und per Mail erreichbar:

Sie können uns weiterhin per Mail oder telefonisch erreichen.

Einen persönlichen Termin mit Frau Dr. Schmidt vereinbaren Sie bitte mit den Mitarbeitern des Abgeordnetenbüros am Helene-Weigel-Platz:

buero@dr-manuela-schmidt.de
Tel: 030-54980323