Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Wir wollen #Fairness for Issa!

Der Verein der Abgeordnetenhausfraktion DIE LINKE e.V hat 2.000 Euro an eine kleine Gruppe engagierter Menschen gespendet, die sich für die Revision eines Gerichtsurteils für die beiden Berliner Brüder Abed und Amin Issa einsetzen.

Abed und Amin Issa – beide von Beruf Stahlflechter  –  sitzen seit drei Jahren in einem griechischen Gefängnis. Sie wurden zu einer lebenslangen Haftstrafe (in Griechenland: 18-25 Jahre) und einer Geldstrafe von 100.000 Euro verurteilt, weil sie illegal 80 Cannabispflanzen angebaut haben. Einige Berlinerinnen und Berliner unterstützen die Brüder nun darin, eine zweite Verhandlung und eine Überführung nach Deutschland zu erwirken, weil sie das Strafmaß für unverhältnismäßig hoch halten. Wir sehen das genauso und möchten mit unserer Spende helfen.

Unter den Unterstützer*innen ist auch die Lehrerin Heike Thier. Sie unterrichtet an einem Abendgymnasium im Prenzlauer Berg. Dort hat Abed Issa abends nach seiner Arbeit gelernt, um sein Abitur nachzuholen. Am 4. Dezember 2020 übergab Manuela Schmidt (Abgeordnete der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus) an Heike Thier einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.000 Euro.

Insgesamt werden 20.000 Euro benötigt, um für Abed und Amin Issa die Prozess- und Anwaltskosten bezahlen zu können.
Weitere Spenden werden unter folgendem Bankkonto gerne entgegengenommen:
Kontoinhaber: akzept e.V.
IBAN: DE32 43 06 0967 1155 4041 02
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Gebr. Issa/GR

Weitere Infos:
Die Facebook-Seite www.facebook.com/Fairnessforissa erzählt von dem Gerichtsverfahren gegen die Brüder Issa und dem Kampf um eine zweite Verhandlung.


Kontakt im Wahlkreis:

Helene-Weigel-Platz 7, 12681 Berlin

Der Eingang befindet sich auf der Seite der Ladenpassage links neben dem Friseur (Fahrstuhl oder Treppe ins 1. OG)

Aufrund der Corona-Pandemie bleibt das Abgeordnetenbüro bis vorerst 31. Januar 2021 geschlossen. In dringenden Fällen sind wir telefonisch und per Mail erreichbar:

Sie können uns weiterhin per Mail oder telefonisch erreichen.

Einen persönlichen Termin mit Frau Dr. Schmidt vereinbaren Sie bitte mit den Mitarbeitern des Abgeordnetenbüros am Helene-Weigel-Platz:

buero@dr-manuela-schmidt.de
Tel: 030-54980323