Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Noch 2021: Baubeginn für Fußgängerüberweg über die Marzahner Promenade

An der Bus- und Tramhaltestelle Marzahner Promenade soll ein Fußgängerüberweg über die Marzahner Promenade entstehen. Das ist bereits seit Juni 2019 klar nachdem auch die AG Förderung des Fußverkehrs/Querungshilfen der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auch die Gefahren für Fußgänger*innnen erkannt hatte. Ich habe mich nun erneut über den Planungsstand zum Bauvorhaben - die Bushaltestelle muss verlegt und Parkplätze müssen zurückgebaut werden - erkundigt. Die gute Nachricht: Noch 2021 sollen die Arbeiten starten. Sobald es einen genaueren Termin für den Baustart gibt, werde ich darüber informieren.

Im folgende sind die Antworten der Senatsverwaltung dokumeniert:

Frage 1: Wann werden die Bauarbeiten für den von der Senatsverwaltung für Umwelt und Verkehr in Aussicht gestellten Fußgängerüberweg über die Marzahner Promenade an der Bus- und Tramhaltestelle Marzahner Promenade beginnen?

Frage 2: Wann werden die Baumaßnahmen abgeschlossen sein?

Antwort zu 1 und 2: Zurzeit laufen Abstimmungen zwischen dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zur Vorbereitung des Baus des Fußgängerüberweges. Da diese Abstimmungen noch nicht abgeschlossen sind, kann derzeit noch kein konkreter Baubeginn bzw. kein konkretes Bauende benannt werden. Angestrebt wird jedoch noch ein Baubeginn in diesem Jahr. Voraussetzung für den Bau des Fußgängerüberweges ist die Verlegung der dort vorhandenen Bushaltestelle mit zwei Haltepositionen. Dabei soll die Bushaltestelle gleichzeitig barrierefrei ausgebaut werden. Dazu ist noch eine Abstimmung technischer Parameter erforderlich. Nach erfolgter Klärung dieses Sachverhalts und Prüfung der Bauplanungsunterlagen wird anschließend die Mittelbereitstellung sowohl für den barrierefreien Ausbau der Haltestelle als auch für den Bau des Fußgängerüberweges durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz an das Bezirksamt MarzahnHellersdorf erfolgen.

Frage 3: Welche Verfahrensschritte sind für die Einrichtung des Zebrastreifens nötig und wie sieht die Zeitschiene dafür aus?

Antwort zu 3: Für den Bau des Fußgängerüberweges werden die Planung und Ausschreibung für die Straßenbaumaßnahmen einschließlich der Markierung und die Planung und Ausschreibung der Beleuchtung erforderlich. Zudem muss der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle zeitlich koordiniert werden. Da die unter Antwort zu 1 und 2 genannten Abstimmungen noch nicht abgeschlossen sind, kann über die Zeitschiene noch keine Auskunft gegeben werden.

Frage 4: Müssen für den Fußgängerüberweg ggf. Parkplätze zurückgebaut werden?

Antwort zu 4: Für die Einrichtung der neu verlegten Bushaltestelle wird es erforderlich, dort derzeit vorhandene Längsparkplätze in der Marzahner Promenade zurückzubauen.


Kontakt im Wahlkreis:

Helene-Weigel-Platz 7, 12681 Berlin

Der Eingang befindet sich auf der Seite der Ladenpassage links neben dem Friseur (Fahrstuhl oder Treppe ins 1. OG)

Ab sofort gelten folgende Öffnungszeiten:

Mo:  15:00 - 17:00

Di.:   10:00 - 12:00

Mi.:  10:00 - 12:00

Fr.:   10:00 - 12:00

Um Anmeldung wird gebeten!

Sie können uns per Mail oder telefonisch erreichen.

Einen persönlichen Termin mit Frau Dr. Schmidt vereinbaren Sie bitte mit den Mitarbeitern des Abgeordnetenbüros am Helene-Weigel-Platz:

buero@dr-manuela-schmidt.de
Tel: 030-54980323