Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

S-Bahnhof Bürknersfelde bei Planungen für den Marzahner Knoten berücksichtigen

Die Planungen für den Neubau des Marzahner Verkehrsknoten schreiten voran. Der Senat hat die Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Stand in Kenntnis gesetzt. Die Maßnahme wird den Verkehr in Marzahn-Hellersdorf auf Jahre hin beeinflussen und auch einschränken. Der neue Verkehrsknoten soll den Verkehr nicht nur übersichtlicher und sicherer machen, sondern auch Fuß- und Radverkehr endlich ermöglichen. Bei den Planungen muss die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs mitgedacht werden.

Dazu erklären Manuela Schmidt, direkt gewählte Abgeordnete für Marzahn-Mitte, und Kristian Ronneburg, verkehrspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus:

Der Berliner Senat muss den Einschluss eines künftigen S-Bahnhofs Bürknersfelde an der S 75 mit Zugängen zur Knorr-Bremse und dem barrierefreien Umstieg auf die Straßenbahn mitdenken und mitplanen. Das Bahnsteigplanum zwischen den Gleisen aus DDR-Zeiten ist vorhanden. Der Bahnhof ist bisher in den Planungen nicht berücksichtigt, würde aber insbesondere bei der Verlängerung der S 75 zum Karower Kreuz enorm wichtig werden.


Kontakt im Wahlkreis:

Helene-Weigel-Platz 7, 12681 Berlin

Der Eingang befindet sich auf der Seite der Ladenpassage links neben dem Friseur (Fahrstuhl oder Treppe ins 1. OG)

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Öffnungszeiten aktuell eingeschränkt:

Mo    15 - 17 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten!

Sie können uns per Mail oder telefonisch erreichen.

Einen persönlichen Termin mit Frau Dr. Schmidt vereinbaren Sie bitte mit den Mitarbeitern des Abgeordnetenbüros am Helene-Weigel-Platz:

buero@dr-manuela-schmidt.de
Tel: 030-54980323